Drohne und Drohnenflüge Informationen und Preise

Videoaufnahmen mit einer Drohne werden nach Aufwand, Zeit, Anreise usw. berechnet. Der Grundpreis beträgt 59,50 EUR inklusive Mehrwertsteuer.

Im Grundpreis nicht enthalten sind Anreise, Material, Videobearbeitung, Fotos, Gebühren für Genehmigungen u. ä.

Wir halten uns bei unseren Drohnenflügen an die geltenden Gesetze und Bestimmungen. Das ist nicht verhandelbar, auch nicht als Ausnahme.

Videoaufnahmen mit einer Drohne werden immer individuell angeboten, da sich jeder Dreh anders gestaltet und einen anderen Aufwand erfordert.

59,50 EUR inkl. MwSt. ist der Grundpreis und dieser ist auch fällig wenn der Dreh, ohne unser Verschulden (auch durch höherer Gewalt oder Pandemien), nicht stttfinden kann.

Jeder Flug bedarf einer gewissenhaften Vorbereitung unsererseits, dieser Aufwand (Vorbereitung des Equipments, Informationen zum Fluggebiet einholen u.ä.) ist mit dem Grundpreis abgedeckt. Sollte der Dreh auf einen anderen Termin verlegt werden, ist der Grundpreis selbstverständlich nur einmal fällig. Es wird dann von der ersten Minute an im 15-Minuten-Takt abgerechnet.

Gerne erstelle wir Ihnen ein individuelles Angebot für Aufnahmen mit einer Drohne.

Eins vorneweg:
Wir sind kein professionelles Foto oder Filmstudio. Rudimentäre Möglichkeiten zur Postproduktion von Filmen haben wir zwar aber diese beschränken sich auf einfaches aneinnanderschneiden von Filmsequenzen oder das einfache unterlegen mit Hintergrundmusik.

Das ist für einfache Heimvideos oder kleinere Präsentationen sicherlich ausreichend aber bietet keine “Spielfilmqualität”.

Das Ausgangsmaterial kann allerdings mit bis zu 4k und bis zu maximal 60 ffp geliefert werden.
Das ist Studioqualität und genügt höchsten Ansprüchen.

Für Video- oder Bildbearbeitung nach Kundenwunsch berechnen wir 45 EUR inklusive Mehrwertsteuer pro Stunde.

Grundpreis ist eine Stunde.

Dieser ist immer zu entrichten. Was über den Zeitraum von einer Stunde hinausgeht wird im 15 Minutentakt abgerechnet. Also 15 EUR inkl. MwSt. pro angefangene Viertelstunde.

Gerne können wir Ihnen einen Datenträger für den Transfer Ihrer Daten zur Verfügung stellen. Allerdings handeln wir nicht mit Datenträgern und bekommen diese auch nirgendwo günstiger sondern kaufen sie, genauso wie Sie auch, im Einzelhandel.
Deshalb können wir diese weder verschenken noch verkaufen. Bitte haben Sie also Verständnis dafür, dass wir für ausgeliehene Datenträger ein Pfand verlangen.

Wir berechnen für die Ausleihe von Datenrägern ein pauschales Pfand in Höhe von 12 EUR für einen USB-Stick, 25 EUR für eine SD-Karte und 100 EUR für eine Festplatte.

Wenn der Datenträger bei Rechnungsfälligkeit bereits an uns zurückgegeben wurde, wird das Pfand nicht berechnet. Ziehen Sie den Pfandpreis dann einfach vom Rechnungsbetrag ab.

Wenn der Datenträger nach Rechnungsfälligkeit zurückgegeben wird erhalten Sie das Pfand, je nach Vereinbarung, in bar, per Überweisung oder per Gutschrift zurück.

Sollte der Datenträger nicht innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsfälligkeit an uns zurückgegeben worden sein wird das Pfand einbehalten.

Die Rückgabe hat entweder persönlich oder per nachverfolgbarer Postsendung zu erfolgen.
Eine Rückgabe an Dritte (hab ich dem Dingsbums mitgegeben) oder eine Ablage an irgendeinem Ort (habe ich dir hinter die dritte Tulpe von rechts im Garten hingelegt) wird nicht akzeptiert und führt zu einer Berechnung des Datenträgers. Die Haftung für den Transport liegt beim Versender.

Die Anfahrt berechnen wir pro Kilometer mit 0,52 EUR inkl. MwSt.

Abfahrtsort ist immer ab Firmensitz in 55430 Oberwesel.
Es wird immer die mit Google-Maps berechnete, schnellste Strecke in Rechnung gestellt . Nicht die kürzeste.

Stand: Januar 2021

Weitere informationen zu Drohnen im Allgemeinen und im Speziellen finden Sie bald auf dieser Webseite.

www.drohnen-start.de